Produkte

Newsletter

Handhabung: Mauspfeifchen

Mauspfeifchen in den Mund nehmen und dabei die Lippen leicht nach innen einrollen. Durch zarte kurze Luftstöße aus dem Kehlkopfbereich bzw. Zwerchfell werden die Wisperlaute der Maus naturgetreu nachgeahmt. Starkes Blasen aus den Backen bringt nicht den gewünschten Erfolg. Je sanfter und kürzer die Luftstöße sind, desto natürlicher erklingen die Laute. Ebenso können die Wisperlaute durch kurze Saugbewegungen im Wechsel mit kurzen Luftstößen nachgeahmt werden.

Hinweis:
Der erzeugte Ton liegt im Frequenzbereich von über zehntausend Hertz. Diese Tonhöhe wurde mit Absicht gewählt, da diese auf Raubwild einen besonderen Reiz ausübt. Doch dieses hat auch einen Nachteil. Denn gerade ältere Menschen können diesen hohen Frequenzbereich oft nur noch schwach oder zum Teil auch nicht mehr hören.

Handhabung des Mauspfeifchens